Startseite Aktuelles Wie geht es nach der Besichtigung weiter?

Wie geht es nach der Besichtigung weiter?

Sie haben sich im Anschluss an die Besichtigung für das Haus entschieden?  Aber wie geht es jetzt weiter? Zunächst bekunden Sie uns Ihre Kaufabsichtserklärung. Im nächsten Schritt werden die Grundlagen für den Notartermin gelegt. Als erstes stellen wir Ihnen die für die Bank notwendigen Objektunterlagen, wie Grundrisse, Flurkarte, Wohnflächenermittlung, Grundbuchauszug und Gebäudeversicherung zur Verfügung. Dafür benötigen wir Ihren Personalausweis in Kopie.

Am schnellsten geht es, wenn Ihre Bank bereits eine Bonitätsprüfung durchgeführt hat. Sie wird nun die aufgeführten Unterlagen einfordern und Ihnen alsbald eine verbindliche Finanzierungszusage über den aufgerufenen Kaufpreis ausstellen. Sollten Sie noch nicht wissen, wie Sie die Immobilie finanzieren können, sprechen Sie uns gern an. Durch unsere regionalen Kooperationspartner können wir Ihnen auch bei dieser Sache behilflich sein.

Im Anschluss können über uns als Moderator noch  alle Details mit dem Verkäufer oder der Verkäuferin besprochen werden, wie zum Beispiel der Verbleib von Inventar in der Immobilie.

Sobald über alles Einigkeit erzielt ist, ist es nicht mehr weit zum Notartermin! Sie bestellen über uns den notariellen Vertragsentwurf und können sich das Objekt reservieren lassen. Die letzte Entscheidung darüber trifft selbstverständlich der Verkäufer.

Ist alles besprochen, sendet Ihnen der Notar den Vertragsentwurf zu. Dieser liegt dann jedem Beteiligten mindestens 14 Tage vor dem Notartermin vor. Zu Fragen und Änderungen stehen Ihnen selbstverständlich der objektverantwortliche Makler und auch das Notariat jederzeit zur Verfügung.

Nach Abstimmung des Notartermins begleitet Sie unser Makler gern zum Notarvertrag.

Haben Sie noch Fragen, wie es nach der Besichtigung weiter geht? Nehmen sie einfach Kontakt zu uns auf. Einzelheiten zum Notartermin finden Sie in unserem nächsten Beitrag.


Zusatzinhalte: